Die 1. Schlittenfahrt

IMG_1649.JPG

Unser K2 hat heute in Berlin den ersten Schnee erleben können. Und vor wenigen Minuten ging seine erste Schlittenfahrt mit K1 zu Ende. Der kleine Schlumpf hat es sehr genossen.

So sieht unsere Berliner Heimat übrigens aus, wenn sie frisch eingeschneit ist. Pure Liebe!

IMG_1625.JPG

PS. Und hier noch ein kleiner Wunsch ans Universum: Bitte morgen noch mal frischen Schnee. So zehn Zentimeter sollten reichen. Danke.

Weihnachtsglaube, Weihnachtsengel, 15 Weihnachtsminuten

Gibt es den Weihnachtsmann wirklich? Nee! Klar!

Der Herr Buddenbohm beschreibt in seiner Kolumne eine sehr schöne Situation, die sicherlich alle Eltern kennen, die zwei Kids haben, die mindestens 2 Jahre auseinander liegen. Das kleine Kind glaubt an den Weihnachtsmann, das große Kind irgendwie nicht mehr. Bei uns ist das ähnlich und Herr Buddenbohm schreibt mir im Prinzip aus dem Herzen. Denn beide Kids gehen mit dem Thema Weihnachtsmann sehr schnuffelig um.
herzdamengeschichten.de >>

Super-Deko-Tipp: Die schönste Weihnachtsengel selbst basteln!

Renaade hat für ihre Kids die Bastelvorlagen für kleine Weihnachtsengel erstellt. Und obwohl ich wirklich nichts mit Xmas-Deko in der eigenen Wohnung anfangen kann, würde ich mir diese Engel auf jeden Fall in die Bude stellen. Großes Kino!
titatoni.blogspot.de >>

15 Minuten für die Kita-ErzieherInnen

Jessika hat für die ErzieherInnen ihrer Tochter kleine Geschenke gebastelt. Das Ergebnis sieht nicht nur chic aus, sondern scheint im Aufwand auch überschaubar. Für die Kita-Damen dürfte es allerdings eine große Freude gewesen sein. Sie bekamen 15 Minuten für sich. Zeit, die diese Frauen vermutlich immer zu wenig haben.
herz-und-liebe.com >>

#Tatort-Knusperfahndung: Hummus Chips (Eat Real)

IMG_1561.JPG

Bei uns ist das sonntägliche Schauen des Tatorts ein Ritual. Und irgendwie gehören eben auch Knabberzeug und (meist alkoholfreies) Bier dazu. In ganz seltenen Fällen schaffen wir es pünktlich zu 20.15 Uhr vor den Flimmerkasten. Die Kids brauchen schon eine ganze Weile, bis sie in der Koje sind. In den meisten Fällen schauen wir also zeitversetzt über unser Mediacenter mit einen Schüsselchen Chips und einer Flasche Bier.

Genau deshalb soll es möglichst regelmäßig auf diesem Blog einen Knabbertipp zum sonntäglichen Tatort geben. Denn ich liebe das Ausprobieren neuer Snacks.

Den Anfang machen die Hummus Chips von Eat Real. Ja, es sind wirklich Chips, die wohl zum großen Teil aus Kichererbsen hergestellt werden. Das steht zumindest so auf der Verpackung.

Name: Hummus Chips (Creamy Dill Flavour)
Herkunft: Eat Real,
Aussehen: erinnern an Muschelnudeln,
Auftreten: seicht im Geschmack, wenig intensiv; etwas cremig,
Besondere Eigenschaften: hoher Krachfaktor im Kopf (8/10)
Preis: 2,49 € (Rewe)

Fazit: Als Knabberkomissar kann ich diese Chips durchaus empfehlen. Allerdings sollte man die Kombination mit einem kräftigen (alkoholfreien) Bier oder Rotwein suchen. Dann trifft nämlich mild auf kräftig, eine polarisierende Kombi, wie im guten Krimi.

Rezepte zum Wochenende (1)

Kochen und Backen, bei mir sind das die wahrscheinlich die am wenigsten digitalen Tätigkeiten. Allerding schaue ich gern ins Netz und lasse mich von Rezepten inspirieren. Beim Kochen führt das schnell dazu, dass ich bei den aufgelisteten Zutaten Abwandlungen vornehme. Beim Backen mach ich das auch – meist mit unliebsamen Nebeneffekten. 😉

Zum Wochenende will ich hier gelegentlich ein paar Rezepte abwerfen, die ich in den Blogs so finde.

Rezept für zuckerfreie Waffeln

Andrea hat einen netten, kleinen Artikel zur Waffelliebe ihres Kindes geschrieben und gleich noch ein Rezept für zuckerfreie Waffeln draufgepackt. Ein Bonustrack, wenn man so will… Die Waffeln werde ich über den Jahreswechsel sicherlich mal nachbacken.
runzelfuesschen.blogspot.de >>

Rezept für finnische Weihnachtspfefferkuchen

Sie heißen Piparkakku und sind wohl in Finnland das Weihnachtsgebäck schlechthin. Jessi hat offenbar ihrer finnischen Freundin das Rezept entlocken können und mit ihrem Kind nachgebacken. Ein paar schöne Fotos und Stunden später sind leckerst aussehende Plätzchen der besonderen Art auf zwei Etagen entstanden.
feiersun.de >>

Gleich vier süße Rezepte

Okka kennt Mona und Mona hat ein Café in Berlin und kann augenscheinlich wunderbar backen. Cranberry-Cookies, Haselnuss-Karamell-Schnitten, Zimt-Bruch, Gingerbread-Cookies – Mona teilt auch noch diese genialen Rezepte! Und Okka? Sie hat sehr schöne Fotos beigesteuert und sauberst Protokoll geführt.
okkarohd.blogspot.de >>

Und zum Schluss gibt es noch einen auf die Lampe!

Stef hat noch eine feine *hicks* alkoholische Geschenk-Idee verbloggt. Bild- und textstark erfahrt Ihr, wie Ihr einen Orangen-Likör selbst herstellen und auch noch schön „verpacken“ könnt. Die Zutaten sind überschaubar, das Ergbnis dürfte allerdings wunderbar „knallen“. 😉
magnoliaelectric.net >>

Alle Kids machen nach, Zwillings-Adoption, 20 Punkte vom Altwerden

Kids sehen und machen nach

Alter Spot, aber immer wieder richtig – zu jeder Zeit.

Gefunden bei daddylicious.de >>

Zwillinge adoptieren – manchmal klappt das

Anneliese hat Alexandra interviewt, die Zwillinge adoptiert hat. Alles ging viel schneller, als jemals vorher gedacht. Und dann begann auch noch alles auf der Intensivstation… Ein hochspannendes Interview.
einerschreitimmer.com >>

20 Punkte vom Altwerden

Bianca hat 10 Punkte gesammelt, waron sie erkennt, dass sie „alt“ wird. Christian wurde ins Spiel gebracht und hat ebenfalls 10 gesammelt. 20 Punkte also, die frau & mann mal an sich selbst überprüfen oder ignorieren können. 😉
maedelsmomente.wordpress.com >> (Bianca), familienbetrieb.info >> (Christian)

Rezept: Mein vegetarisches Sandwich

IMG_1547.JPG

Wenn man das Pech hat und einem der Nacken gleich zwei oder drei Tage schmerzt, dann ist es doch ein Glück, wenn man im Homeoffice arbeiten kann. Und auch dort essen kann. Die Not macht dann erfinderisch, denn der Vorrats- und Kühlschrank hält nicht unbedingt Lebensmittel vor, die für ein klassisches Mittagspausen-Gericht taugen. Und so kam bei mir in dieser Woche der MacGyver in mir hoch und ich habe mit zu findenden Zutaten ein vegetarisches Sandwich gezaubert.

Hier die Zutaten:

– 2 Scheiben Sandwich-Toast (Bio-Weizenvollkorn)
– 1 Bio-Ei
– 1 Scheibe Käse (Old Amsterdamer)
– Röstzwiebeln
– einige dünn geschnittene Ringe Paprika
– einige Scheiben HotDog-Gurken
– einige dünne Scheiben frische Zwiebel
– Remoulade, Ketchup, Honig-Senf

Und so wird es gemacht:

Es ist natürlich denkbar einfach. Zuerst die Brotscheiben leicht antoasten. Im Anschluss eine Scheibe Toast mit Remoulade bestreichen. Danach mit Paprika- und Zwiebelringen belegen, die Gurkenscheiben oben drauf. Dann die Scheibe Old Amsterdamer und das gebratene Spiegelei folgen. Zum Schluss die Röstzwiebeln auf das Ei, Senf und Ketchup auf die zweite Scheibe Brot.

Guten Appetit!

PS: Da wir generell sehr auf unsere Zutaten achten, nehmen wir vorwiegend Bio-Lebensmittel. Dabei geht es uns um zwei wichtige Aspekte: Bio-Lebensmittel enthalten weniger Zusatzstoffe, die die Produkte haltbarer aber auch in der Produktion günstiger machen. Und wir glauben (vielleicht ist das naiv) daran, dass die ErzeugerInnen auch etwas mehr Geld für ihre Waren bekommen.
Tatsächlich müssen die Menschen für sich selbst entscheiden, ob sie Bio-Lebensmittel verwenden wollen. Mir ist auch klar, dass es sehr viele Menschen gibt, die diese Entscheidung aufgrund zu geringer Einkommen kaum fällen können.

#allebekloppt, Leben mit Sehbehinderung, Happy Schnitzel

#allebekloppt

Pia aka Frau Mutti hat eine wirklich ätzende Entdeckung in einer Kita gemacht. Da haben wohl Minischlümpfe andere Kids ausgrenzen wollen, weil sie keine Klamotten von Engelbert Strauss hatten. Da zeigt sich mal wieder, wie nappelköppig die Markenverliebtheit vieler Eltern enden kann. Die armen Kids – die ausgrenzenden wie die ausgegrenzten.
frau-mutti.de >>

Wie leben eigentlich blinde Menschen?

Isabel Bogdan und Maximilian Buddenbohm haben das großartige Interview-Projekt „Was machen die da?“ ins Leben gerufen. Aktuell haben sie das Interview mit Heiko Kunert vom Sehbehindertenverein Hamburg veröffentlicht. Ein sehr langes Interview – aber nach dem Lesen könnt Ihr vermutlich jede Frage Eurer Kids zu diesem Thema parieren.
wasmachendieda.de >>

Content für die Zeit abseits von Mama-und-Papa-Sein

Happy Schnitzel alias Sue Reindke hat mal ein paar nette Links zusammengestellt, die nur Euer eigenes Plaisir zum Ziel haben. Es geht um Star-Trek-Weihnacht, Billy Bob Thornton und Ideen für 2015 sammeln.
happyschnitzel.com >>

Kinderklamotte, Blogparade again, kostenloses Media Kit für Blogs

Festtagskinderstil

Ich selbst bin kein Fan davon, unsere Kids in repräsentative Eventklamotte zu stecken. Klar sollen die Zwerge sauber sein und nicht ihren letzten Hausanzug tragen. Aber herausputzen mochte ich als Kind nicht, ergo will ich es unseren Kindern ersparen. Wer trotzdem Lust auf Festtagskleidung für die Kleinen hat, findet etwas bei den Hauptstadtmuttis.
hauptstadtmutti.de >>

Das hat sie wirklich gut gemacht!

Kerstin hat einen Beitrag zur #Momsrock-Blogparade von Lucie Marshall verfasst. Sie berichtet über ihre vorsichtige Annäherung an ihre ehemaligen Schwiegereltern nach ihrer Scheidung. Ein Prozess, der ihr und ihren Kindern über die Zeit wieder ein gutes Stück Familie zurückgebracht hat.
mama-arbeitet.de >>, luciemarshall.com >> (Aufruf zur Blogparade)

Cash Money Blogging

Naja, die Überschrift soll natürlich Aufmerksamkeit generieren. Mel aus dem Hause „Gourmet Guerilla“ hat für Euch da draußen ein kostenloses Template für das „Media Kit“ und somit die Vermarktung des eigenen Blogs erstellt. Als Werbeprofi muss sie es ja wissen.
Hier geht es zum Download gourmetguerilla.de >>